Nächste Termine

Freitag, 02.08.2024
Bergfest in Fürstenberg
Samstag, 24.08.2024
Jubiläumsnudelfest in Erisdorf

Jahreskonzert des Musikvereins Ertingen: Mit Winnetou durch das Land der Apachen

Am 09. März brachte der Musikverein Ertingen unter der musikalischen Leitung von Dirigent Bernd Ott sein diesjähriges Jahreskonzert zur Aufführung.

Den Auftakt des Konzertes bildete „A Festival Prelude“ von Alfred Reed, nach welcher Vorsitzender Dominik Waller die über 500 Gäste in der komplett gefüllten und festlich dekorierten Kulturhalle begrüßte.

Im Anschluss daran, konnten Dirigent Bernd Ott und sein Orchester bei „The Sunken Village“ das mysteriöse Untergehen der Ostseestadt Vineta nach einem Sturmhochwasser vorstellen und die Anwesenden mit einem Wechselspiel zwischen einem Choral mit solistischen Passagen und Unterhaltungsmusik in ihren Bann ziehen.

Ein musikalischer Höhepunkt des Abends war die Große Suite über „Winnetou“. Zur musikalischen Darbietung hinzu wurden den Konzertbesuchern Filmszenen aus den berühmten Winnetou-Filmen übertragen. Für helle Begeisterung bei den Zuhörern sorgte das markante Mundharmonikasolo von Julian Zoll mit der unverkennbaren Titelmelodie von Winnetou. Ebenso zogen bei diesem Werk Soli von Englischhorn, Oboe, Sopransaxofon, Fagott sowie Piccolotrompete die Zuhörer in ihren Bann. Großer Beifall der Anwesenden war der Lohn für Solisten, Dirigent und Orchester.

Eva Fensterle und Hannah Renz führten mit ihrer sympathischen Art charmant durch das Programm.

Die Rhapsodie Funiculi – Funicula beschloss den ersten Konzertteil.

Die drei Vorstände durften viele Musikerinnen und Musiker für ihre langjährige Vereinstreue ehren. Als Ehrungsmarsch spielte der Musikverein „Kaiserin Sissi“.

Zu Beginn des zweiten Konzertteils entführte Dirigent Bernd Ott mit seinen Musikerinnen und Musikern mit Melodien aus dem erfolgreichen Musical „Tanz der Vampire“ die Konzertgäste in die Welt der Vampire.

Nachdem sich Vorsitzender Dominik Waller bei den Konzertgästen für den zahlreichen Applaus bedankte und sich im Namen aller Beteiligten verabschiedete, endete der Konzertabend tänzerisch mit „Lord Of The Dance“. Mit irischem Riverdance führte Dirigent Bernd Ott seine Musikerschar zu einem überzeugenden Abschluss.

Als Dank für den vielfach gespendeten Applaus beschloss der Musikverein Ertingen mit dem Marsch „Hoch Heidecksburg“ den gelungenen Konzertabend.

 

gesamter Kapelle - Jahreskonzert 2024

Foto: J. Höninger

 

Günther Goldammer zum Ehrendirigenten und Konrad Lutz zum Ehrenmitglied ernannt

Für sein großes Engagement und seine Leistung für den Musikverein Ertingen wurde Günther Goldammer am 09. März beim diesjährigen Jahreskonzert des Musikvereins Ertingen vom Vorsitzenden Dominik Waller zum Ehrendirigenten ernannt. Mit großem Beifall würdigten die Konzertbesucher sein Engagement.

Günther Goldammer hat von 2013 bis 2022 als musikalischer Leiter die Kapelle geprägt.

Als ehemaliger Berufsmusiker beim Heeresmusikkorps Ulm hat er die Kapelle musikalisch auf ein sehr hohes Niveau entwickelt.

Im Jahr 2017 hat der Musikverein Ertingen mit Günther Goldammer als Choreograf, Regisseur, Dirigent und auch als Elvis-Double in Kressbronn den Titel „Blaskapelle des Südens“ gewonnen. Für den Verein war dies ein einmaliges Erlebnis und ein Meilenstein in der Vereinschronik.

Die Gemeinde Ertingen hat ihm 2018 den Titel „Musikdirektor“ verliehen.

Auch die Ausbildung liegt ihm sehr am Herzen. Er hat gemeinsam mit Anton Merkle die Bläserklasse für 3. und 4. Klässler an der Michel-Buck-Schule initiiert und geleitet. Ebenso ist er bei der Ausbildung der Blechbläser im Verein sehr aktiv.

Während der Coronapandemie 2020 hat Goldammer sehr kreativ aber stets verantwortungsvoll wenigstens ein reduziertes musikalisches Vereinsleben aufrechtgehalten, wodurch der Verein sogar ein Mitgliederwachstum verzeichnen konnte.

Eine weitere der höchsten Auszeichnungen des Musikvereins Ertingen ging an diesem Abend an Konrad Lutz. Er wurde zum Ehrenmitglied ernannt.

Er hat 1979 die Ausbildung begonnen und war von 1981 bis 2023 aktiver Musiker im Verein und eine wichtige Stütze am Flügelhorn. Im Jahr 1988 hat er den C1-Kurs absolviert. Er hat alle Verbandsehrungen bis zur Ehrennadel in Gold mit Diamant und Ehrenbrief für 40jährige aktive Tätigkeit durchlaufen und ist seit 2019 Ehrenmusiker.

Zahlreiche solistische Aufführungen mit dem Musikverein und bei den Ertinger Spitzbuaba am Flügelhorn, Trompete und am Alphorn zeichnen ihn aus.

Er hat 1993 maßgeblich beim Ausbau des Probelokals mitgewirkt, hat die vereinseigene, große Theke mitgebaut und über 20 Jahre deren Verleih und Aufbewahrung organisiert. Sein handwerkliches Talent war immer sehr gefragt.

Zur Anerkennung des außergewöhnlichen Engagements von Günther Goldammer und Konrad Lutz überreichten ihnen die drei Vorsitzenden Dominik Waller, Alexander Diesch und Isabell Fisel die Ehrenurkunde sowie ein Präsent.

 

v.l.n.r.: Alexander Diesch (1. Stellv.), Isabell Fisel (2. Stellv.), Ehrendirigent Günther Goldammer, Ehrenmitglied Konrad Lutz, Dominik Waller (Vorsitzender)

Foto: J. Höninger